Rund ein Dutzend Touren führen den Wanderer vom Panoramarestaurant in die alpine Bergwelt, wo Dohle und Gämse, aber auch schon einmal ein Murmeltier zum Begleiter werden.

Gipfel des Hahnenkamms

Knapp eine halbe Stunde braucht der Wandersmann über den bequemen Weg bis zum Gipfel des Hahnenkamms, dem Höfener Hausberg.

Barfußwanderweg

Direkt an der Bergstation beginnt der alpine Barfußwanderweg

Familienwanderweg

Der Familienwanderweg ist acht Kilometer lang und bringt auf leichten Passagen den Wanderer mit Kind in rund drei Stunden zur Talstation hinunter.

Schneetal Alm

Nach Westen in Richtung Tannheimer Tal liegt die Schneetal Alm, gut 50 Minuten muss man für den Weg einplanen. Nach einer weiteren Stunde Gehzeit erreicht man Nesselwängle im Tal.

Zahlreiche Hütten

Aber auch zahlreiche Hütten laden zur Jause ein und machen den Weg dahin zum Ziel. So liegt nur wenige Gehminuten von der Bergstation entfernt die Höfener Alm. Nicht ganz eine halbe Stunde ist es bis zur Cilli Hütte. Von dort aus kann man dann bequem ins Tal absteigen. Auch Ungeübte brauchen keine zwei Stunden bis zur Talstation in Höfen

Lechaschauer Alm

Rund 40 Minuten entfernt liegt die Lechaschauer Alm im Norden des Hahnenkamms. Von hier gelangt man in gut 80 Minuten nach Wängle. Oder man folgt dem Weg zur Gehrenalpe und weiter nach Wängle (rund zwei Stunden Gehzeit).

Tannheimer Hütte

Jeweils gut zweieinhalb Stunden braucht man zur Tannheimer Hütte oder zum Gimpelhaus,von wo aus man in einer guten Stunde nach Nesselwängle im Tannheimer Tal gelangt.

Anspruchsvoller und daher nur für Geübte sind die Touren zu den benachbarten Gipfeln.

Gaichtspitze

Eineinhalb Stunden muss man bis zur Gaichtspitze rechnen, an den besonders schweren Stellen ist ein Seil vorhanden

Schneidspitze

Über das Gehrenjoch gelangt man in zwei Stunden und 15 Minuten auf die Schneidspitze

Gehrenspitze

Zur Gehrenspitze im Norden des Hahnenkamms braucht man gut 2,5 Stunden

(Alle Angaben ohne Gewähr, Alle Zeitangaben sind circa-Angaben)